Infobereich

Mängelmelder:

Logo Maerker Infospalte © www.brandenburg.de

Ratsinformationssystem:

AllRis Logo © CC-EGov

Facebook-Auftritt:

facebook_logo © Copyright: Facebook Inc.

Youtube-Auftritt:

Logo Youtube © Youtube

Bürgerpostfach:

Logo Bürgerpostfach © Bürgerpostfach Glienicke/Nordbahn

Notdienste:

Bei Störungen im Bereich Abwasser erreichen Sie die Störungsannahme unter folgender Rufnummer:

(033056)  69123

Bei Störungen im Bereich Strom erreichen Sie die E.DIS Hotline unter folgender Rufnummer:

(03361) 733 2333

Bei Störungen im Bereich Gas erreichen Sie die E.DIS Hotline unter folgender Rufnummer:

0180 - 455 1111

Bei Störungen im Netz der NBB erreichen Sie die Hotline unter folgender Rufnummer:

(030) 787 272 

Aktuelle Termine


Sie sind hier: Startseite

Aktuelle Meldungen

06.08.2020

Aktuelles

Maskenpflicht in der Grundschule

Die wichtigsten Fragen zum Schulstart in Zeiten der Coronavirus-Pandemie

Grundschule Glienicke/Nordbahn

NeuMit dem Ende der Sommerferien fängt ab Montag, dem 10. August, wieder das neue Schuljahr an. Damit beginnt für die Lehrer der Grundschule Glienicke/Nordbahn als auch für die Schüler und Eltern der Alltag. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ergeben sich im Vergleich zu den Vorjahren aber erhebliche Unterschiede. Die Gemeindeverwaltung beantwortet die wichtigsten Fragen vor dem Schulstart.

03.08.2020

Aktuelles

Gemeinde startet Vergabe zur Bewirtschaftung des traditionellen Trödelmarktes

Bewerbungen sind bis zum 1. November 2020 möglich

Trödelmarkt

NeuNachdem der Betreiber des Glienicker Trödelmarktes seinen Vertrag mit der Gemeinde im Juni wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie gekündigt hatte, bringt die Verwaltung ein Ausschreibungsverfahren auf den Weg. Die Bewirtschaftung des Marktes soll zum 1. Januar 2021 neu vergeben werden. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2025. Bewerbungen sind bis zum 1. November 2020 möglich.

04.08.2020

Aktuelles

Kostenlose Elternbriefe in Pandemiezeiten

Arbeitskreis Neue Erziehung e.V. bietet digitale Alternative zur Postzustellung an

ANE-Elternbrief digital

NeuWegen der Coronavirus-Pandemie möchte der Arbeitskreis Neue Erziehung e.V. (ANE) seinem Gesetzesauftrag der Prävention und Familienunterstützung besser nachkommen. Daher soll es zu den ANE-Elternbriefen, die den Erziehungsberechtigten auch in der Gemeinde Glienicke/Nordbahn ab dem ersten Lebensjahr ihres Kindes kostenlos per Post zugestellt werden, eine digitale Alternative geben.

04.08.2020

Aktuelles

Vollsperrung der Karl-Marx-Straße

Achtung

NeuWegen eines Abwasserhausanschlusses in der Karl-Marx-Straße 22 wird es vom 11. bis zum 14. August zu einer Gesamtsperrung des Verkehrs in diesem Bereich kommen.

27.07.2020

Aktuelles

Die Neue unter den Ja-Sagern

Gemeinde Glienicke/Nordbahn bestellt Sina Groneberg zur Standesbeamtin

Standesamt

Sie vervollständigt das Trio mit der Lizenz zum Trauen: Sina Groneberg darf ab dem 1. August Eheschließungen in der Gemeinde Glienicke/Nordbahn vornehmen. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Mein Anspruch ist es, eine für das Paar unvergessliche Trauung durchzuführen“, sagte Groneberg. Bürgermeister Dr. Hans G. Oberlack überreichte der 42-Jährigen im Beisein von Jana Klätke, Fachbereichsleiterin Soziales und Ordnung, und Grit Knappe, Fachbereichsleiterin für Innere Verwaltung und Finanzen, die Bestellungsurkunde und wünschte ihr viel Glück.

21.07.2020

Aktuelles

Kostenlos Herbstlaub entsorgen

Bürgerhaushalt 2020

Kostenlose Laubentsorgung: Bürgerhaushalt macht es möglich

Der Bürgerhaushalt 2020 macht es möglich: Ab sofort können Glienicker Bürgerinnen und Bürger kostenlos bis zu vier Laubsäcke pro Adresse für die Entsorgung ihres Laubs bei der Verwaltung abholen. Und so funktioniert es: Einfach zu den Öffnungszeiten der Verwaltung vorbeikommen und einen Personalausweis vorlegen. Die Ausgabe der Laubsäcke erfolgt unabhängig davon, ob es sich um Bäume auf Privatgrundstücken oder an Straßen handelt. Der Vorschlag „Unterstützung mit Laubsäcken“ landete bei der Abstimmung zum Bürgerhaushalt auf dem ersten Platz. Er erhielt 349 Stimmen. Somit konnten für 15.000 Euro 4.800 Laubsäcke angeschafft werden.

10.07.2020

Aktuelles

Corona-Überbrückungshilfe für Unternehmen und Soloselbständige

Wirtschaftsförderung des Landkreises bietet weiter Unterstützung und Beratung an

Getreideernte

Heute startete das zweite Corona-Soforthilfeprogramm des Bundes zur Überbrückung finanzieller Engpässe von Unternehmen. Das Programm ist branchenoffen und richtet sich damit diesmal auch an Landwirtschaftsbetriebe. Abgabefrist für die Anträge ist der der 31. August 2020.

11.05.2020

Aktuelles

Gemeindeverwaltung verlängert Aussetzung der Sprechzeiten für Publikumsverkehr bis auf Weiteres

Besuche weiterhin in dringenden Fällen und nach telefonischer Absprache möglich

Rathaus von Glienicke/Nordbahn

UpdateUm ein Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus für die Bevölkerung, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Glienicker Gemeindeverwaltung so gering wie möglich zu halten, wird an der bewährten Praxis der vergangenen Monate festgehalten. Die räumlichen Bedingungen in den jeweiligen Wartebereichen lassen sich mit dem geforderten Mindestabstand von 1,50 Meter nicht vereinbaren. Demnach werden die Sprechzeiten für den Publikumsverkehr vorerst bis auf Weiteres ausgesetzt. In dringenden Fällen können Termine aber wie bisher telefonisch vereinbart werden.

08.04.2020

Aktuelles

Neuer Service: Dienstleistungen können online beantragt werden

Einwohnermeldeamt

Die Gemeindeverwaltung bietet den Bürgerinnen und Bürgern ab sofort einen neuen Service an. Viele Dienstleistungen können online unter der Mailadresse des Einwohnermeldeamtes, ema@glienicke.eu, beantragt werden. Natürlich können Sie auch weiterhin das Rathaus aufsuchen, um bestimmte Dienstleistungen zu erhalten.

08.07.2020

Aktuelles

Gehwegerneuerung rückt Denkmal in neues Licht

Lückenschluss an der Niederstraße

Stolpersteine Niederstraße

Ein besonders erwähnenswerter Nebeneffekt wurde bei der Errichtung des neuen Gehwegs in der Niederstraße, zwischen Tschaikowski-Straße und Luisenstraße, erzielt: Die fünf Stolpersteine der Familie Liebermann sind nicht mehr zu übersehen. Nun glänzen sie an prominenter Stelle und erinnern an die Glienicker, die 1942 nach Warschau deportiert und anschließend in Treblinka ermordet worden waren. Das kleine Mahnmal an der Ecke zur Tschaikowski-Straße wurde leicht versetzt und in den Gehweg aus 180 Quadratmeter Betonsteinpflaster eingebunden.

Weitere Meldungen →