Inhaltsbereich der Seite

Eheschließung

Allgemeine Informationen

Trauzimmer Rathaus Glienicke/Nordbahn © Gemeinde Glienicke/NordbahnDie Anmeldung zur Eheschließung muss in dem Standesamt erfolgen, in dessen Zuständigkeitsbereich Ihr Wohnsitz ist. Die Trauung kann dann in ganz Deutschland in einem Standesamt Ihrer Wahl vorgenommen werden.

Bürgerinnen und Bürger, die Ihren Wohnsitz in Glienicke/Nordbahn oder in der Gemeinde Mühlenbecker Land haben, müssen die Ehe im Standesamt Glienicke/Nordbahn anmelden.

Die Anmeldung zur Eheschließung kann frühestens 6 Monate vor dem Trautermin erfolgen. Es ist jedoch möglich, bereits vorher eine Vormerkung für Ihren gewünschten Trautermin eintragen zu lassen. Dafür nehmen Sie mit uns bitte telefonisch oder per Mail Kontakt auf.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Eindämmungsverordnung sind derzeit bei einer Trauung nicht mehr als 8 Personen (einschließlich Brautpaar und Gäste) zulässig. 

Welche Unterlagen werden benötigt?

Für die Anmeldung zur Eheschließung benötigen Sie folgende Unterlagen, wenn beide Partner die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen:

  • neuer beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister )Dieser muss bei Ihrem Geburtsstandesamt beantragt werden. Die Vorlage der Geburtsurkunde ist für die Anmeldung zur Eheschließung nicht ausreichend.)
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • aktuelle erweiterte Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes Ihres Hauptwohnsitzes mit Angabe Ihres Familienstandes. 

Wenn Sie gemeinsame Kinder haben, benötigen Sie zusätzlich:

  • Geburtsurkunde gemeinsames Kind
  • Vaterschaftsanerkennung
  • Sorgeerklärung (falls vorhanden)

Für den Fall, dass Sie bereits verheiratet waren oder eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft begründet hatten, ist zusätzlich einzureichen: 

  • die Eheurkunde der letzten Vorehe
  • das rechtskräftige Scheidungsurteil eines deutschen Gerichts bzw. Sterbeurkunde des verstorbenen Ehepartners

Hinweis: Sollen Sie die Eheurkunde und/oder das Scheidungsurteil/die Sterbeurkunde nicht in Ihren Unterlagen haben, müssen Sie einen beglaubigten Ausdruck aus dem Eheregister beantragen (erhältlich bei Ihrem Eheschließungsstandesamt).

Welche Fristen muss ich beachten?

Wichtig! Die erweiterte Meldebescheinigung darf nicht älter sein als 10 Tage, zu dem Tag der Anmeldung der Eheschließung. 

Was sollte ich noch wissen?

Wichtig! Sollte die letzte Eheschließung/Begründung einer Lebenspartnerschaft nicht in Deutschland erfolgt sein, so ist ein Nachweis für alle Vorehen und deren jeweiliger Auflösung für die Anmeldung zur Eheschließung nachzuweisen.

Wenn Ihnen alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, nehmen Sie unter den nebenstehend aufgeführten Telefonnummern Kontakt mit uns auf und vereinbaren kurzfristig einen Termin zur Anmeldung zur Eheschließung.

In den Fällen, wenn eine oder einer der Partner

  • eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt oder
  • in Deutschland als Kind ausländischer Eltern geboren und später eingebürgert wurde oder
  • nicht in Deutschland geboren ist oder
  • die letzte Ehe im Ausland geschlossen wurde oder
  • die letzte Ehe im Ausland aufgelöst wurde oder
  • gemeinsame Kinder im Ausland geboren sind, 

nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. 

Sie erhalten dann eine persönliche Beratung, welche Unterlagen für Sie erforderlich sind und wie Sie diese beschaffen können.

zurück