Infobereich

Mängelmelder:

Logo Maerker Infospalte © www.brandenburg.de

Ratsinformationssystem:

AllRis Logo © CC-EGov

Facebook-Auftritt:

facebook_logo © Copyright: Facebook Inc.

Youtube-Auftritt:

Logo Youtube © Youtube

Bürgerpostfach:

Logo Bürgerpostfach © Bürgerpostfach Glienicke/Nordbahn

Notdienste:

Bei Störungen im Bereich Abwasser erreichen Sie die Störungsannahme unter folgender Rufnummer:

(033056)  69123

Bei Störungen im Bereich Strom erreichen Sie die E.DIS Hotline unter folgender Rufnummer:

(03361) 733 2333

Bei Störungen im Bereich Gas erreichen Sie die E.DIS Hotline unter folgender Rufnummer:

0180 - 455 1111

Bei Störungen im Netz der NBB erreichen Sie die Hotline unter folgender Rufnummer:

(030) 787 272 

Aktuelle Termine


Sie sind hier: Startseite » Was erledige ich wo ?

Sondernutzung

Ansprechpartner/in
Herr Markus Schuchlinski
Rathaus - Neubau, Zimmer 121 // EG
Hauptstraße 21
16548 Glienicke/Nordbahn
Telefon: 033056 69-108
Telefax: 033056 69-107
E-Mail:


Aufgaben:
Außendienst Ordnungsamt


Allgemeine Informationen

 

Für die Nutzung des öffentlichen Straßenlandes über den Gemeingebrauch hinaus ist eine Erlaubnis (Sondernutzungserlaubnis) erforderlich. Das Ordnungsamt erteilt diese nur auf schriftlichen Antrag.
Welche Sondernutzungen möglich sind, wer eine Erlaubnis benötigt und welche Gebühren erhoben werden, regelt die Satzung über die Erlaubnis und Gebühren für Sondernutzungen im öffentlichen Verkehrsraum der Gemeinde Glienicke/Nordbahn (Sondernutzungssatzung).

Beispiele für Sondernutzungen:

- Container, Baustofflagerung, Miet-WC, Werbeträger, Infostand, Kranstellung, BigBag, Werbeanhänger

Welche Gebühren fallen an?

 

Verwaltungsgebühr: Für die Bearbeitung eines jeden Antrages, auch für jede Veränderung wie beispielsweise eine Verlängerung des Nutzungszeitraumes oder des örtlichen Umfangs, werden Verwaltungsgebühren gemäß Verwaltungsgebührensatzung erhoben.

Sondernutzungsentgelt: Zudem ist die Nutzung des öffentlichen Straßenlandes zu entgelten. Die Kosten richten sich nach Anlage II der Sondernutzungssatzung und sind abhängig von der Art und Dauer der Inanspruchnahme des öffentlichen Straßenlandes.

Welche Fristen muss ich beachten?

 

Der Antrag für die Erteilung einer Sondernutzungserlaubnis ist mittels Antragsformular mindestens 10 Kalendertage vor Beginn der Sondernutzung schriftlich beim Ordnungsamt einzureichen.

Rechtsgrundlage

Satzung über die Erlaubnis und Gebühren für Sondernutzungen auf öffentlichen Straßen in der Gemeinde Glienicke/Nordbahn (Sondernutzungssatzung) vom 20.11.2013

Verwaltungsgebührensatzung der Gemeinde Glienicke/Nordbahn vom 03.04.2019

Brandenburgisches Straßengesetz (BbgStrG)

Was sollte ich noch wissen?

 

Zusätzliches Erlaubniserfordernis bei Nutzung von Gehweg und/oder Straße

Bei Inanspruchnahme des Gehweges und/oder der Fahrbahn ist zusätzlich eine verkehrsrechtliche Anordnung von der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Oberhavel einzuholen:

Landkreis Oberhavel
FB Verkehr und Ordnung / FD Verkehr
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg
Tel. 03301-6015929
Fax: 03301-60180064

Auflagen
Jede Sondernutzungserlaubnis wird mit Auflagen versehen. Diese sind erforderlich, um die Beeinträchtigung für die Allgemeinheit so gering wie möglich zu halten. Darüber hinaus soll die Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht erreicht werden.

Wahlen
Für die Inanspruchnahme des öffentlichen Straßenlandes im Rahmen von Wahlen gelten gesonderte Regelungen für die Wahlwerbenden. Diese sind der Allgemeinverfügungen des Infrastrukturministeriums zu entnehmen. Wahlwerbung ist zu Wahlzeiten grundsätzlich kostenfrei.

 

Stand: 08.10.2020

« zurück