Sie sind hier:

Lesung: Deutschland à la francaise

Mo, 28.05.2018, 19:00 Uhr

Pascale Hugues ist Französin, geboren 1959 in Straßburg. Sie lebt seit vielen Jahren in Berlin.
In ihrem im vergangenen Jahr erschienenen Buch „Deutschland à la française“ schreibt sie über das Alltägliche; die Sprache und die Mentalität in dem Land, das ihr nahe und doch auch immer noch ein bisschen fremd ist.

Die Autorin schreibt seit den 90er Jahren auch für verschiedene deutsche Zeitungen wie den „Tagesspiegel“ und die „taz“. Auch Filme für den deutsch-französischen TV-Sender ARTE hat sie bereits gedreht. Sie schaut interessiert auf das Kleine und sieht darin oft auch das Große. Neugierig flaniert sie über Plätze, durch Straßen und Parks, lauscht den Gesprächen und erforscht die Eigenheiten ihrer alten und ihrer neuen Heimat. Interessant erscheint ihr nahezu alles, vom Präsidentenpalast bis zum Müllkeller, das seltsame Wort „Brustwarze“ oder wie man hier und dort zu Abend isst, sich am Telefon meldet, wie gestreikt wird und ab wann Politiker als korrupt gelten. Auch Klischees überprüft die Preisträgerin des „Prix du journalisme franco-allemand“ auf ihren wahren Kern. Sind die Deutschen wirklich so ordentlich und die Franzosen so locker? Wie und wo offenbart sich die deutsche Seele? Und wann der französische Esprit? Entstanden ist ein kluges, kenntnisreiches, humorvolles Buch aus der Sicht einer Autorin, die in zwei Welten zuhause ist, beide liebt – und mit analytischem Blick beobachtet.

Die Autorin stellt ihr Buch am 28. Mai, 19 Uhr in der Gemeindebibliothek Glienicke vor. Eintritt: 5 Euro. Die Karten sind während der Öffnungszeiten der Bibliothek erhältlich.

Rubrik
Vorträge / Lesungen / Diskussionen
Literatur

Veranstaltungsort
Rathaus - Bibliothek
Kontaktdaten
Telefon: 033056 69-204
E-Mail:
Homepage: www.glienicke.eu

Pascale Hugues, Foto:Dagmar Morath
Pascale Hugues, Foto:Dagmar Morath

« zurück