Sie sind hier:

Ausstellung „street art boxes“

Mi, 12.07.2017 - Di, 05.09.2017
Blocktermin

In diesem Sommer beginnt ein neues Kunstprojekt mit dem Namen „street art boxes“ in Glienicke: Schüler und Jugendliche verschönern ihren Ort durch die Bemalung von Telekomkästen.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes besucht werden.

Die Jungen und Mädchen der 8., 9. und 10. Klassen des Neuen Gymnasiums Glienicke, unter der Leitung von Frau Trebs, Steffi Delenschke und Fred Böttcher sowie die Jugendlichen aus dem Jugendclub „First Floor“ unter der Leitung von Andreas Brandt, wurden aufgerufen, ihre Ideen und Gedanken für die Bemalung der Telekomkästen zu Papier zu bringen. Künstlerisch begleitet wird das Projekt von den Künstlerinnen und Künstlern des Glienicker Künstlerstammtisches, Monika Leonhardt, Babs Waldow und Martina Witting-Greth. Für den Kontakt zur Telekom und die Organisation des Projekts ist Andreas Brandt verantwortlich.

Bei der Sichtung der Entwürfe wurde schnell deutlich: Die junge Generation in Glienicke ist kreativ, fantasievoll und liebt ihren Heimatort. Es war daher auch keine leichte Aufgabe für die Künstlerinnen Leonhardt und Witting-Greth, aus den über 80 Entwürfen eine Entscheidung zu treffen, welche die ersten Kästen der Telekom schmücken sollen.

Die Bemalung der ersten Kästen wird in diesem Sommer beginnen. Eine Weiterführung des Projektes im kommenden Jahr ist geplant.

Rubrik
Kunst- / Ausstellungen

Veranstaltungsort
Altes Rathaus, Einwohnermeldeamt
Hauptstraße 19, 16548 Glienicke/Nordbahn
Veranstalter
Künstler des Glienicker Künstlerstammtisches, Schüler des NGG, Jugendclub "Forst Floor"
« zurück