Sie sind hier:

„Irgendwann fällt jede Mauer“

läuft bis zum Mi, 08.01.2020
Blocktermin

Die Fotos vom "längsten Gemälde der Welt" entstanden nach dem Fall der Mauer vom November 1989 bis Juni 1990 im Grenzgebiet von Berlin und Glienicke/Nordbahn und werden vom 23.10.2019 bis zum 8.1.2020 im Alten Rathaus zu sehen sein.

Irgendwann fällt jede Mauer © Gemeinde Glienicke/NordbahnNeben den Fotos wird die damalige Situation mit Collagen, Grafiken und durch statistische Angaben von unserem Ortschronisten der Gemeinde, Joachim Kullmann, ergänzt.

Am 6. November sind Sie herzlich zu einer Führung durch die Ausstellung seiner Fotos und Dokumentationen eingeladen.

EMA-Galerie, Hauptstraße 19, 16548 Glienicke/Nordbahn

Öffnungszeiten:

Montag von 9-12 UhrDienstag von 13-18 UhrDonnerstag von 9-12 Uhr und 14-16 Uhr

Rubrik
Kunst- / Ausstellungen

Veranstaltungsort
Rathaus - Haupthaus
« zurück