Sie sind hier:

Gemeinsames Konzept gegen den Verkehrsinfarkt

Vier Bürgermeister besiegeln Vereinbarung zur gemeindeübergreifenden Mobilität

Zunehmender Pendlerverkehr, verstopfte Straßen und ansteigender Lärm: Die Gemeinden Glienicke/Nordbahn, Hohen Neuendorf, Mühlenbecker Land und Birkenwerder wollen das Mobilitätsverhalten der Verkehrsteilnehmer nachhaltig verändern. Zu diesem Zweck haben die vier Bürgermeister am 11. Februar im Glienicker Rathaus eine Vereinbarung zur gemeinsamen Beantragung von Fördermitteln für das interkommunale Verkehrskonzept unterzeichnet. Mit Hilfe des Konzeptes sollen Verkehrsströme in der Region untersucht und Handlungsempfehlungen gegeben werden. Die Kosten belaufen sich auf 455.000 Euro.

Meldung vom 12.02.2019
« zurück