Sie sind hier:

Durchführung der Sprachstandsfeststellung und kompensatorischen Sprachförderung

Amtliche Bekanntmachung

Gemäß § 3 Verordnung zur Durchführung der Sprachstandsfeststellung und kompensatorischen Sprachförderung (SprachfestFörderverordnung - SfFV) sind Kinder, die für das Schuljahr (2020/2021) in der Schule anzumelden sind und deren Wohnung und gewöhnlicher Aufenthaltsort sich bis zum 31. Oktober 2019 im Jahr vor der Einschulung im Land Brandenburg befindet, verpflichtet, an dem Verfahren zur Sprachstandsfeststellung teilzunehmen. Die Sprachstandsfeststellung findet im Jahr vor der Einschulung statt. Bei festgestelltem Sprachförderbedarf besteht die Pflicht, an einer geeigneten Sprachförderung in einer Kindertagesstätte teilzunehmen. Das Verfahren findet in der betreuenden Kindertagesstätte statt.

Meldung vom 26.09.2019
« zurück