Sie sind hier:

56. Gedenktag zum Mauerbau

56. Gedenktag zum Mauerbau

Kranzniederlegung am Gedenkkreuz

Die Mauer trennte einst Ost und West. Damit brannte sie sich in das kollektive Gedächtnis ein als Zeichen für Trennung und Tod: Vor 56 Jahren, am 13. August 1961, begann die SED mit dem Bau der Berliner Mauer. Am Gedenktag trafen sich Vertreter aus Glienicke und Berlin-Reinickendorf am Gedenkkreuz am Edelhofdamm. Sie gedachten insbesondere der 138 Mauertoten an der Berliner Grenze und legten Kränze nieder. Das Wachbataillon begleitete die Veranstaltung. Unter den etwa fünfzig Gästen waren neben Glienickes Bürgermeister Dr. Hans G. Oberlack (FDP), und Oberhavels Vize-Landrat Egmont Hamelow (CDU) auch der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Martin Beyer (CDU) und der Vorsteher der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung Hinrich Lühmann (CDU) anwesend.

Meldung vom 13.08.2017
« zurück