Inhaltsbereich der Seite

Biotonne

Allgemeine Informationen

Seit dem 01.07.2020 ist die Biotonne im gesamten Landkreis Oberhavel erhältlich. Die Nutzung der Biotonne ist freiwillig.

Grundstückseigentümer/ - innen haben die Möglichkeit eine 120l oder 240l Biotonne zu beantragen. Diese wird Ihnen dann im Auftrag des Landkreis Oberhavel kostenfrei durch die AWU geliefert (Tonne bleibt Eigentum der AWU Oberhavel GmbH). Wie viele Biotonnen Sie bestellen und für welche Größe Sie sich entscheiden, steht Ihnen frei.

  • Die Biotonne steht mit 120 Litern oder wahlweise mit 240 Litern Behältervolumen zur Verfügung.
  • Die Biotonne wird ausschließlich durch die Abfallwirtschafts-Union Oberhavel GmbH (AWU) im Auftrag des Landkreises kostenfrei bereitgestellt und verbleibt im Eigentum der AWU.
  • Die Biotonne ist für Garten- und Küchenabfälle geeignet.
  • Die Entleerung wird in der Regel 14-täglich nach einem festen Tourenplan angeboten. Die Abfuhrtermine werden Ihnen rechtzeitig auf unserer Internetseite bekanntgegeben     beziehungsweise können Sie der AWU-App mit Erinnerungsfunktion entnehmen.
  • Die Gebühr für die Entleerung der Biotonne beträgt 3,25 Euro (120 Liter) bzw. 6,50 Euro (240 Liter) pro erfolgte Leerung. Die Gebührenabrechnung erfolgt mit dem jährlichen Abfallgebührenbescheid.
  • Es gibt keine Mindestentleerungen, keine Mindestgebühren und keine Anrechnung auf die Mindestgebühr
  • Für die kostenfreie Bereitstellung des Bioabfallbehälters wird in 2020 keine Behältergebühr erhoben. Ab 2021 ist vorbehaltlich der Entscheidung des Kreistages eine geringe Behältergebühr geplant.
An wen muss ich mich wenden?

 

Anträge / Formulare

 

Bitte nutzen Sie für Bestellungen, Abmeldungen, Volumenänderungen oder um defekte oder gestohlene Behälter zu melden, das folgende Formular und senden an den Landkreis Oberhavel. 

 

Was sollte ich noch wissen?

 

Das gehört in die Biotonne

  • Gartenabfälle (zum Beispiel Abraum von Beeten, Baumschnitt, Baumrinde, Blumen, Blumenerde, Hecken- und Strauchschnitt, Laub, Nadeln, Pflanzen, Pflanzenteile, Reisig, Moos, Rasen- und Grasschnitt, Unkraut, Wildkraut, Zweige)
  • Heu, Stroh (kleine Mengen)
  • Topfpflanzen (ohne Topf), auch mit Blumenerde
  • Schnittblumen
  • Bioabfall-Sammeltüten aus Papier
  • Brot- und Backwarenreste
  • Eierschalen
  • Fischreste und -gräten (haushaltsübliche Mengen)
  • Fleisch- und Wurstreste (haushaltsübliche Mengen)
  • Gemüsereste, Gemüseabfälle (zum Beispiel Kartoffelschalen, Gemüseputzreste usw.)
  • Salatreste, Salatabfälle
  • Käsereste, einschließlich Naturrinde
  • Kaffee-Filtertüten, Kaffeesatz
  • Knochen (haushaltsübliche Mengen)
  • Milchproduktreste
  • Nussschalen
  • Obstreste, Obstschalen (auch von Südfrüchten, Zitrusfrüchten)
  • Speisereste, roh, gekocht, verdorben (haushaltsübliche Mengen)
  • Teebeutel, Teereste
  • Federn
  • Haare
  • Kleintierstreu (nur aus biologisch abbaubarem Material) einschließlich enthaltenen Exkrementen von Kleintieren
  • Holzwolle, Holzspäne, Sägespäne (nur von unbehandeltem Holz)

 

Das gehört nicht in die Biotonne

  • Asche
  • Blumentöpfe (auch biologisch abbaubar)
  • Draht (zum Beispiel Blumenbindedraht)
  • Einweggeschirr und -besteck aus Kunststoff (auch biologisch abbaubar)
  • Exkremente von Tieren (zum Beispiel Hundekot)
  • Glas
  • Geschenkband
  • Gummiartikel
  • Holzreste, behandelt (zum Beispiel imprägniert, lackiert, lasiert)
  • Hygieneartikel (Tampons, Binden usw.)
  • Kehricht
  • Keramik, Porzellan
  • Kerzenreste
  • Kleintierstreu, nicht biologisch abbaubar (zum Beispiel mineralische Katzenstreu aus Tonmineralien wie Bentonit usw.)
  • Kohlepapier
  • Lederreste
  • Medikamente
  • Möbelholz
  • Papier, Pappe, Papierhandtücher, Papiertaschentücher, Servietten
  • Plastiktüten, Trage- und Einkaufstaschen aus Kunststoff (auch biologisch abbaubar)
  • Putzlappen und -tücher
  • Rußschadstoffhaltige Abfälle, Problemabfälle
  • Spanplattenholz
  • Staubsaugerbeutel
  • Tapeten
  • Teppichböden
  • Textilien
  • Verbandmaterial
  • Verpackungen, zum Beispiel aus Kunststoff (auch biologisch abbaubar), Aluminium, Glas, Metall, Verbundverpackungen
  • Watte, Wattestäbchen
  • Windeln
zurück