Inhaltsbereich der Seite

Antrag auf Verlängerung oder Verkürzung der Ausbildungszeit

Allgemeine Informationen

Die Ausbildungszeit kann auf Antrag der Auszubildenden und Ausbildenden verkürzt werden, wenn zu erwarten ist, dass das Ausbildungsziel (nach Ausbildungsordnung) in kürzerer Ausbildungszeit erreicht werden kann.   

Die Ausbildungszeit kann auf Antrag des Auszubildenden in Ausnahmefällen verlängert werden, wenn dies notwendig ist, um das Ausbildungsziel (nach Ausbildungsordnung) zu erreichen. Der Ausbildende ist in diesen Fällen anzuhören.

Verfahrensablauf

Den Antrag stellen Sie bitte bei der zuständigen Stelle.

Verkürzung: gemeinsamer Antrag des Auszubildenden und Ausbildenden

Verlängerung: Antrag des Auszubildenden und Anhörung des Ausbildenden

Zuständige Stelle

Handwerkskammern und  Industrie- und Handelskammern

Voraussetzungen

Verkürzung: gemeinsamer Antrag des Auszubildenden und Ausbildenden

Verlängerung: Antrag des Auszubildenden und Anhörung des Ausbildenden

Welche Unterlagen werden benötigt?

Antragsformular der zuständigen Stellen nebst notwendiger Anlagen

Welche Gebühren fallen an?

Je nach Gebührenordnung und Gebührenverzeichnis der zuständigen Stelle

Welche Fristen muss ich beachten?

Rechtzeitige Antragstellung nach Bekanntwerden der Verkürzungs- bzw. Verlängerungsgründe.

Bei einer Verkürzung der Ausbildung soll mindestens ein Jahr Ausbildunzeit verbleiben.

Bearbeitungsdauer

Je nach Abstimmungsaufwand 3-6 Wochen

Anträge / Formulare

Antragstellung mittels der entsprechenden Anträge bei der zuständigen Stelle

zurück